Kategorie Artenportrait

Portrait: Schneespanner

Schneespanner - Phigalia pilosaria

Der Schneespanner ist im Felmer Moos der erste Großschmetterling, der im neuen Jahr schlüpft – oft schon im Januar. Im Februar ist bereits die volle Flug- und Paarungszeit (heuer 5 Männchen am 16. Februar am Licht). Dann suchen die Männchen…

Portrait: Satellit-Wintereule

Satellit-Wintereule mit weißen Flügelflecken

Die Art hat ihren Namen von den kleinen Punkten, die den auffälligen Flügelfleck wie Satelliten begleiten. Der Flügelfleck kann reinweiß oder in allen Übergängen bis orange gefärbt sein (siehe Fotos). Die Raupen leben im Frühjahr/Frühsommer an vielen Laubbäumen und Gehölzen,…

Portrait: Maulwurfsgrille

Maulwurfsgrille (Gryllotalpa gryllotalpa)

Die Maulwurfsgrille ist das schwerste Insekt Deutschlands und kann 60 mm Länge erreichen. Sie wurde früher als Gartenschädling bekämpft. Als Bewohnerin von feuchten, lockeren Böden kommt sie inzwischen nur noch zerstreut vor und hat z.B. im Intensivgrünland keine Überlebenschancen mehr.…

Portrait: Wiesen im Felmer Moos

Wiesen im Felmer Moos 1

Als die Aktiven des Fördervereins um 1990 anfingen, überwachsene Reste ehemaliger Streuwiesen freizulegen, war das Felmer Moos nach der Trockenlegung zu über 80% verwaldet. Zu diesem Zeitpunkt wurden Moorwiesen noch neu drainiert (manchmal sogar noch mit staatlicher Förderung).In Naturschutzfachkreisen wurden…

Portrait: Grüner Zipfelfalter

Grüner Zipfelfalter (Callophrys rubi)

Zur Zeit fliegt überall in den verheideten Bereichen der Allgäuer Moore der Grüne Zipfelfalter. Die Art gehört, entgegen der Farbe, zu den Bläulingen. Er fliegt ab Ende April, im Mai und Anfang Juni. Dabei ist der Falter trotz seines auffällig…

Portrait: Torfmoose

Portrait: Torfmoose

Torfmoose sind die Haupttorfbildner der Hochmoore. Sie können sich praktisch ausschließlich von der im Regen gelösten Kohlensäure ernähren und wachsen in endlosen Strängen immer weiter. Sie besitzen Wasserspeicherzellen, die wie ein Schwamm das bis zu Zwanzigfache ihres Volumens an Wasser…

Portrait: Kreuzotter

Kreuzotter (Vipera berus)

Im vor 1987 fast vollständig verwaldeten Felmer Moos war mit Beginn der Renaturierung durch Förderverein und BN ein Restbestand der Kreuzotter vorhanden. Die Öffnung der Moorlandschaft durch Fäll- und Entbuschungsarbeiten führte aber kaum zum eigentlich erwarteten Anstieg der Kreuzotterbestände. Erst…

Portrait: Gemeine Winterlibelle

Gemeine Winterlibelle (Sympecma fusca) im Felmer Moos

Zwei Kleinlibellen verbringen den Winter als fertige Tiere an Stengeln, Zwergsträuchern etc. und sind den ganzen Winter bei warmem Wetter aktiv. Ab 2005 wird die Gemeine Winterlibelle (Erstnachweis für das Oberallgäu 2000) jährlich im Felmer Moos beobachtet. Die hervorragend getarnten…

Portrait: Kleines Nachtpfauenauge

Kleines Nachtpfauenauge

Das Kleine Nachtpfauenauge ist einer unserer schönsten Spinner mit fast exotisch anmutendem Aussehen. Obwohl der auffällige große Falter noch an vielen Stellen in Moorheiden oder Mädesüß-Hochstaudenfluren vorkommt, hat ihn kaum jemand schon gesehen. Dies liegt an der rein nachtaktiven Lebensweise.…

Portrait: Veränderliche Wintereule

Veränderliche Wintereule (Conistra vaccinii)

Dieser Nachtfalter ist hart im Nehmen Die veränderliche Wintereule (Conistra vaccinii, auch Heidelbeer-Wintereule genannt) trägt ihren Namen zu recht: ihre Färbung und Zeichnung ist sehr variabel.Sie fliegt erst im Herbst wenn es kälter wird. So versucht dieser Nachtfalter, seinen Fressfeinden…